Sie befinden sich hier:
Montag, 18.10.2010

Schüler gestalten Workshop für Lehrer

Am 29.06.15 haben die Schüler der Chile-Reisegruppe an unserer Schule eine Lehrerfortbildung zum Thema Straßenfußball durchgeführt. Dabei wurden theoretische Aspekte erörtert (Entstehung des Straßenfußballs, spezifische Regeln beim Spiel, Einbindung der Straßenfußballidee in den Fachunterricht) und das Spiel praktisch erprobt. Für einige KollegInnen war die Idee des Rollentausches vielleicht zunächst etwas ungewohnt, aber irgendwie haben sich dann doch viele LehrerInnen darauf eingelassen. Es wurde an dem Tag viel gelacht. Am Ende zeigten sich einige KollegInnen bereit, unser FLG-Projekt in Zukunft noch stärker zu unterstützen.

Digitale Schitzeljagd in Teltow

Am Samstag, 06.06.15 stellte eine Schülergruppe unserer Oberschule ihr Geocaching-Projekt der Öffentlichkeit vor. Gemeinsam mit ihrem Informatiklehrer, Herrn Andreas Fischer, erarbeiteten sie während einer Projektwoche und im Informatikunterricht "Hänsels Jubiläumsrunde durch Teltow". Seit dem 6. Juni gibt es nun ein weiteres kniffeliges Versteck, welches anlässlich des 750. Stadtjubiläums heute eingeweiht wurde. Unterstützt wurde das Projekt vom Stadtmarketing Teltow. Neben vielen Profi-Geocachern nahmen auch unser Bürgermeister und die Schulleitung an der digitalen Schnitzeljagd teil und alle haben das Ziel gefunden. Weitere Informationen erhalten sie  auch auf der Homepage der Stadt Teltow.

Das Projekt Fußball-Lernen-Global währende unserer Projektwoche

Wir, die FLG-Gruppe, haben in der Projektwoche täglich witzige Kreisspiele kennen gelernt, die man gut zur Vertrauensbildung in neuen Gruppen nutzen kann. Es wurde Straßenfußball nach verschiedenen Spielmethoden (Kickfair-Methode, Chigol-Methode) gespielt und eine Mix-Methode (Chifair) erfunden und praktiziert. Außerdem haben wir drei Kleingruppen gebildet. Eine Gruppe („Turniergruppe“) war für die Organisation und Planung eines im September 2015 stattfindenden Turniers zuständig. Die zweite Gruppe („Lehrerseminargruppe“) bereitete eine im Juni 2015 stattfindende Veranstaltung, in der Schüler Lehrern das Straßenfußballkonzept erläutern werden, vor. Die dritte Gruppe („Vergleichsgruppe“) beschäftigte sich damit, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Chigol- und Kickfair-Straßenfußballmethode herauszuarbeiten und auf einem großen Plakat darzustellen. Dazu mussten die Regeln der Chigol-Methode zunächst vom Spanischen ins Deutsche übersetzt werden. Besonders war für uns in dieser Woche, dass unsere Arbeit von einem Kamerateam dokumentiert wurde.

Straßenfußball in Brieselang

Am 12.12.2014 folgten elf Schüler der drei 7ten Klassen der Einladung zum Nikolausturnier der Hans-Klakow-Oberschule Brieselang. Gespielt wurde Straßenfußball – fair und nach gemeinsam festgelegten Regeln. Die elf Schüler bildeten zwei Teams, die unsere Schule würdig vertraten. Wir haben gezeigt, dass wir nicht nur fair, sondern auch gut spielen können und dass wir auch die lange Anfahrt mit S- und Regionalbahn nicht scheuen. Wir danken für die herzliche Einladung und die gute Bewirtung. 

Kreative Achtklässler

Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2012/2013 konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b ihre zuvor erlernten Kenntnisse zum Thema „Was ist ein Hörspiel?“ im Deutschunterricht unter Beweis stellen und vertiefen. Im Rahmen einer Projekt- HA erstellten sie in Kleingruppen verschiedene Hörspiele und konnten dabei ihrer Kreativität und Phantasie freien Lauf lassen. Die Ergebnisse sind nicht nur vorspieltauglich, sondern zeigen zudem, welche kleinen Talente in unseren Schülerinnen und Schülern stecken. Eines der entstandenen Hörspiele - „Dörtes Plan“ von Melanie Bergmann, Justine Gebuhr, Anna-Maria Kitzrow und Elisabeth Müller - kann man sich hier anhören. 07.06.2013 B. Krüger Deutschlehrerin

Youth Leader aus Brasilien zu Besuch bei uns

Im Rahmen unseres Projektes "Strassenfussball beats racism" besuchte Kassiana aus Brasilien die Klassen 7c unserer Oberschule.  Kassiana de Araujo Pessôa ist 25 Jahre alt und kommt aus São Luis - Maranhão im Norden Brasiliens. Bereits als Jugendliche war sie bei Formacao aktiv. Dabei waren es insbesondere die Sport und Straßenfußball-Projekte, in denen sie mit viel Freude teilnahm. Mittlerweile studiert sie Sportwissenschaften an der Universität Maranhão und arbeitet nebenher fest bei Formacao. (KICKFAR)

Strassenfussballturnier gegen Rassismus

Am 27.04.2012 fand unser Strassenfussballturnier gegen Rassismus statt. 14 Mannschaften waren daran beteiligt. Neben unserer Oberschule waren Mannschaften der Carl-Zeiss-Oberschule Berlin und der Hans-Klakow-Oberschule Brieselang am Start. Eine Projetgruppe hatte die Turnierorganisation und das Teamen gemeinsam mit der Brandenburgischen Sportjugend im Rahmen eines IOS Projektes vorbereitet. Um unserer Engagement gegen Rassismus zu verdeutlichen haben Schüler ein Graffiti „No Racism!“ angefertigt.

Projekttag Verkehrserziehung

Am 21.03.2012 führten die Schülerinnen und Schüler einen Projekttag „Verkehrserziehung“ an unserer Oberschule durch. Der Tag wurde von unserem Physiklehrer, Herrn Hensel, langfristig mit vielen Partnern vorbereitet. Daran waren die Polizei, eine Fahrschule, das DRK, die Verkehrswacht und weitere Partner beteiligt. Für die Schülerinnen und Schüler waren acht Stationen vorbereitet um ihr Wissen zu erweitern und sich selbst auszuprobieren. So wurde ein Fahrradunfall simuliert und die Schüler mussten unter Anleitung Maßnahmen zur ersten Hilfe anwenden. Die Ausstellung „Straßenkreuze“ verdeutlichte die Unfallstatistik und die Folgen schwerer Verkehrsunfalle sehr eindrucksvoll. Bei Reaktionstest, bei der Führerscheinprüfung und beim Quad fahren waren dann alle beim aktiven Mitmachen gefordert. Die Schüler konnten auch mit einem Lasergerät Geschwindigkeitsmessungen durchführen und an Verkehrskontrollen der Polizei teilnehmen. Wir bedanken und bei allen Partnern für diesen lehrreichen Tag, der an unserer Oberschule zur Tradition werden soll.

Chigol Futbol Callejera (Straßenfußball)
2009 in Santiago de Chile
Schüler lernen sich per Skype kennen
Informationen über gemeinsame Interessen werden ausgetauscht

Hoffnung Callejera 2011

Die internationale Begegnung zwischen Jugendlichen der Mühlendorf-Oberschule Teltow und dem chilenischen Straßenfußballverband Chigol findet vom 17.06 - 03.07.2011 an unserer Oberschule statt. Daran sind auch Jugendliche der Hans-Klakow-Oberschule Brieselang beteiligt, die als Mentoren ihre Erfahrungen ins Projekt einbringen. Als Kooperationspartner begleitet der KICKFAIR e.V. diese Schülerbegegnung.

 

Skype-Konferenz am 06.06.2011 an der Mühlendorf-Oberschule in Teltow

Zur Vorbereitung unserer internationalen Begegnung zwischen den Schulen aus Teltow, Brieselang und Santiago de Chile schalteten wir am 06.06.2011 eine Skype-Leitung nach Santiago de Chile.
Voller Erwartung und aufgeregt warteten wir um 16.00 Uhr (in Chile war es 10.00 Uhr ) auf die Verbindung zur ESCUELA THERESSIANA nach Santiago de Chile. Wir sahen die chilenischen Schüler das erste Mal und sprachen, übersetzt von meinem Mitschüler Daniel (seine Mutter kommt aus Peru), über unseren Musikgeschmack, über Freundschaften, stellten uns mit Namen und Interessen vor. Es war ganz schön interessant, die Schüler aus Chile beim Sprechen auch mit anzusehen und uns auf diesem Weg zu unterhalten. Die chilenischen Schüler  wollten vor allem wissen, sie das Wetter hier ist  und was wir in Deutschland essen. Wir werden am Flughafen die Schüler empfangen und das erste Wochenende gemeinsam in der Jugendherberge in Berlin zum Kennenlernen verbringen. Wir werden uns über unser Leben austauschen und sicher Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausfinden. Wir freuen uns auf das Wiedersehen am 17.06.2011!


Josephine Daniel (Josi)
Klasse 7b

 

 

Eine alter Weg wird für die Pflanzung vorbereitet
Anlegen einer neuen Rasenfläche
Die Beete werden vom Unkraut befreit
Steine für die Begrenzung werden transportiert

30.05.2011

Teltow blüht auf

An der Florale Teltow haben wir mit allen Schülerinnen und Schülern teilgenommen und unsere Außenanlagen verschönert. Es entstanden neue Beete, Rabatten und Hecken. An zwei Projekttagen im Monat April 2011 wurden die Grünflächen unseres Schulgeländes verschönert. Durch Geld-und Sachspenden konnten wir die von der Stadt bereitgestellten Mittel ergänzen und unser Schulhof hat sich in eine  blühende und grüne Oase verwandelt. Die Klassen unterstützen unseren Hausmeister bei der Plege unserer Grünflächen.